VDAT und ETO setzen sich für Liberalisierungen im EU-Binnenmarkt ein

Pressemitteilung  

Jeder spricht vom Protektionismus „Amerika first“ oder beklagt die Handelsbeschränkungen mit China. Kaum jemand nimmt wahr, dass auch im gemeinschaftlichen EU Binnenmarkt nicht alles Gold ist, was dem Verbraucher glänzend dargestellt wird. Freier Warenverkehr – darunter darf sich der europäische Verbraucher zu recht vorstellen, dass er die in einem anderen EU Mitgliedsstaat erworbene und dort zulässige Ware auch in seinem Heimatland benutzen darf. Häufig ist das aber nicht so – uns schon gar nicht bei Tuningteilen! Nationale Regelungen wirken als Handelshemmnisse, weil sie die Nutzung von Waren einschränken oder gar faktisch verbieten. Die Binnenmarktregelungen sollen überarbeitet werden und der VDAT wird sich gemeinsam mit dem europäischen Verband ETI dafür einsetzen, dass europäische Tuningfreunde Teile nicht nur kaufen sondern auch benutzen dürfen.


Zurück zur Übersicht
News Stripe
Wheelworld WH28 jetzt mit neuem Kombinationsgutachten
Wheelworld WH28 jetzt mit neuem Kombinationsgutachten
mehr ...
News Stripe
HEICO trimmt den neuen Volvo V60 sportiver
HEICO trimmt den neuen Volvo V60 sportiver
mehr ...
Veranstaltungsoverlay
Veranstaltungen
Hier finden Sie aktuelle Messen und Veranstaltungen auf denen der VDAT e.V. oder unsere Mitglieder vertreten sind.
Veranstaltungen
:::::: © 2018 VERBAND DER AUTOMOBIL TUNER ::::::