Weltpremiere auf dem Genfer Auto Salon 2018 - BRABUS 800 auf Basis Mercedes S 63 4MATIC+

Pressemitteilung Das exklusive High Performance Allradcoupé mit 588 kW / 800 PS, 1 000 Nm Drehmoment und 3,1 Sekunden bis Tempo 100.

 

Vorhang auf für das neue High Performance Allradcoupé der Extraklasse: Auf dem Genfer Auto Salon 2018 präsentiert BRABUS (Brabus-Allee, D-46240 Bottrop, Telefon + 49 / (0) 2041 / 777-0, Telefax + 49 / (0) 2041 / 777 111, Internet www.brabus.com) als Weltpremiere das neue BRABUS 800 Coupé auf Basis des Mercedes S 63 4MATIC+.

Mit dem neuen BRABUS Performance Upgrade leistet der aufgeladene Vierliter-Achtzylinder 588 kW / 800 PS und produziert ein maximales Drehmoment von 1 000 Nm bei nur 3 600 U/min. In Verbindung mit dem Vierradantrieb benötigt der Zweitürer nur 3,1 Sekunden für den Sprint von 0 - 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Optisch veredelt BRABUS die neue Facelift-Version des S-Klasse Coupés mit einem neu entwickelten Aerodynamik-Upgrade aus Sicht-Carbon und 21 Zoll oder 22 Zoll großen Hightech-Schmiederädern.

Ein exklusives BRABUS fine leather Interieur verleiht dem neuen BRABUS 800 Coupé den finalen Feinschliff.

Der neue 4,0 Liter Achtzylinder-Biturbo der aktuellen S 63 Modelle bietet ab Werk Reserven, die von den BRABUS Motoreningenieuren geweckt werden ohne die Standfestigkeit anzutasten.

Um die angestrebten 800 Pferdestärken zu erreichen, wurden Eingriffe in das Aufladungssystem notwendig. Um ein deutliches Plus an Leistung zu erzielen, wurden spezielle BRABUS Hochleistungsturbolader entwickelt. Eine modifizierte Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung und eine größere Verdichtereinheit sorgen für einen maximalen Ladedruck von 1,6 bar.

Passend zur neuen Hardware wird auch die elektronische Motorsteuerung modifiziert. Dazu wird in Plug-and-Play Technologie ein BRABUS PowerXtra Zusatzsteuergerät an den CAN-Datenbus adaptiert. Über dieses Modul wird das Triebwerk mit neuen Kennfeldern für Einspritzung, Zündung und Ladedruckregelung gesteuert, die bei extensiven Versuchen auf modernsten Prüfständen und im Straßenverkehr erarbeitet wurden.

Nach dem Umbau produziert das BRABUS 800 Triebwerk herausragende Leistungswerte: Die Spitzenleistung von 588 kW / 800 PS wird bei nur 6 100 U/min erreicht. Ebenso beeindruckend ist das maximale Drehmoment von 1.000 Nm, das bereits bei nur 3 600 Touren bereitsteht.

Die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt über ein Neungang-Automatikgetriebe, das optional manuell über die BRABUS RACE Aluminium-Schaltpaddel am Lenkrad geschaltet werden kann, und den 4MATIC+ Allradantrieb.

Dieses Kraftwerk im Bug macht das BRABUS 800 Coupé zu einem der leistungsstärksten viersitzigen Allradcoupés der Welt. Aus dem Stand katapultiert sich der exklusive Zweitürer in nur 3,1 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h limitiert. Ein BRABUS Vmax Modul für noch höhere Endgeschwindigkeiten befindet sich in der Entwicklung.

Technologiepartner MOTUL liefert die Hightech Schmierstoffe für den kompletten Antriebsstrang des neuen BRABUS Supercars. Sound und Performance sind die starken Seiten der BRABUS Sportauspuffanlage, die für alle S 63 Varianten angeboten wird. Das komplett aus Edelstahl gefertigte System reduziert nicht nur den Abgasgegendruck, es besitzt auch Abgasklappen für ein elektronisch gesteuertes Soundmanagement. Vom Cockpit aus kann der Fahrer zwischen dem diskreten "Coming home" Modus und der offenen Position der Abgasklappen wählen, die dem V8 Biturbo einen betont kraftvollen Motorsound entlocken.

Das erhöhte Leistungspotenzial stellt natürlich auch hohe Ansprüche an die Aerodynamikteile, die von den BRABUS Designern im Windkanal für die Facelift-Variante des S-Klasse Coupés neu entwickelt wurden.

Für die Frontschürze wurde eine zusätzliche BRABUS Frontspoilerlippe entwickelt, die aus Sicht-Carbon mit hochglänzender Versiegelung produziert wird und dem Zweitürer damit Rennsport-Flair verleiht. Zur aufregenden Optik gesellt sich aerodynamische Effizienz: Der neue Frontspoiler reduziert bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität weiter optimiert. Ebenfalls mit maßgeschneiderten Carbon-Elementen werden die großen Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger noch dynamischer gestaltet.

Das neue Aerodynamikkonzept für das modifizierte S-Klasse Coupé wird durch den BRABUS Sicht-Carbon-Diffusor mit maßgeschneiderten Ausschnitten fürdie BRABUS Sportauspuffanlage und den dezenten Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel komplettiert, der ebenfalls aus Carbon produziert wird.

Zu sätzlich entwickelten die Designer Carbon-Aufsätze für die seitlichen Luftauslässe, die die sportliche Linie noch mehr betonen, und Carbon-Cover für die Außenspiegel.

Aufregendes Design, höchste Qualität und ein weiterer Zuwachs an Fahrdynamik sind die herausragenden Eigenschaften der BRABUS Monoblock Räder, die für das Mercedes S-Klasse Coupé von 18 bis 22 Zoll Durchmesser angeboten werden.

Auf dem Genfer Auto Salon 2018 wird das neue Hochleistungscoupé mit zwei verschiedenen BRABUS Monoblock Rädern ausgestellt: Die ebenfalls zum ersten Mal gezeigten BRABUS Monoblock M "PLATINUM EDITION" 21 Zoll Schmiederäder kombinieren die enorme Größenwirkung von Scheibendesign mit jeweils zehn größeren und kleineren Öffnungen, die so gestaltet wurden, dass sie die Entlüftung der Bremsen optimieren. In den Dimensionen 9Jx21 auf der Vorderachse und 10.5Jx21 hinten nutzen sie den vorhandenen Platz in den Radhäusern hervorragend aus. Als optimale Bereifung werden Continental, Pirelli und YOKOHAMA Hochleistungspneus in den Größen 255/35 ZR 21 vorne und 295/30 ZR 21 auf der Hinterachse montiert.

Auf der anderen Seite des Fahrzeugs wurden die noch größeren BRABUS Monoblock G "Platinum Edition" Schmiederäder in der Kombination 9Jx22 mit 255/30 ZR 22 Pneus auf der Vorderachse und 10Jx22 mit 295/25 ZR 22 Bereifung hinten montiert. Bei allen diesen Rädern wird modernste Schmiedetechnologie genutzt, die eine optimale Symbiose aus höchster Festigkeit und Leichtbauweise bietet.

Speziell abgestimmt auf die ultraflachen Niederquerschnittsreifen ist das BRABUS Tieferlegungsmodul, mit dem die Karosserie des Zweitürers um ca. 15 Millimeter abgesenkt wird.

BRABUS fine leather - diese Chromplakette auf den Sitzlehnen dokumentiert, dass das Interieur dieses Showcars aus der hauseigenen Sattlerei des Veredlers stammt. Für das BRABUS 800 Coupé wurde cuoiofarbenes Leder gewählt, das in einem speziellen Steppdesign und mit schwarzen Biesen und Nähten mit maximaler Präzision bis in den letzten Winkel vernäht wurde.

Betont sportliche Akzente im Cockpit setzen die auf Wunsch erhältichen BRABUS Echt-Carbon-Elemente mit fein glänzender oder matter Versiegelung und Aluminiumkomponenten wie die BRABUS RACE Schaltpaddel, Pedale und Türpins. Alternativ gibt es auch betont elegante Interieurelemente aus Edelholzintarsien in vielen verschiedenen Maserungen und Oberflächenveredelungen.

Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo, das passend zur Ambiente Innenraumbeleuchtung in verschiedenen Farben dargestellt werden kann, runden das Cockpit ab.

Das BRABUS 800 Coupé ist wahlweise als Komplettfahrzeug erhältlich oder kann auf Basis jedes aktuellen Mercedes S 63 4MATIC+ Coupés aufgebaut werden.

Kraftstoffverbrauch, CO2 Emissionen und Effizienzklasse:

BRABUS 800 Coupé auf Basis Mercedes S 63 4MATIC+ Coupé: innerorts 11,7 l/100 km, außerorts 7,3 l/100 km, kombiniert: 8,9 l/100 km. CO2 Emissionen, kombiniert: 203 g/km, Effizienzklasse D.


Zurück zur Übersicht
News Stripe
Neue KW Federn machen alle Audi S3 Serienfahrwerke zum stufenlos einstellbaren Gewindefahrwerk
Neue KW Federn machen alle Audi S3 Serienfahrwerke zum stufenlos einstellbaren Gewindefahrwerk
mehr ...
News Stripe
JMS - Barracuda NEWS Project 2.0 8,5x19+9,5x19 C63 , Bilstein B16
JMS - Barracuda NEWS Project 2.0 8,5x19+9,5x19 C63 , Bilstein B16
mehr ...
Veranstaltungsoverlay
Veranstaltungen
Hier finden Sie aktuelle Messen und Veranstaltungen auf denen der VDAT e.V. oder unsere Mitglieder vertreten sind.
Veranstaltungen
:::::: © 2018 VERBAND DER AUTOMOBIL TUNER ::::::