Fahrwerktuning 2.0 für Ford Focus RS: Adaptives KW DDC plug&play Gewindefahrwerk entwickelt

Pressemitteilung

Als Pionier in der Entwicklung adaptiver Gewindefahrwerke für den Aftermarket stellt der Fahrwerkhersteller KW automotive die nächste Generation seiner DDC Gewindefahrwerke vor. Ab sofort ist das elektronisch einstellbare KW Gewindefahrwerk auch für den aktuellen Ford Focus RS als Plug&Play-Lösung erhältlich. Beim Fahrwerkeinbau muss nur das Serienfahrwerk gegen das aus Edelstahl gefertigte KW DDC Gewindefahrwerk ersetzt und die DDC-Stecker mit den Ford-Steckern verbunden werden. Wie beim Serienfahrwerk kann der Focus-RS-Fahrer über den Serientaster das Ansprechverhalten der Dämpfer ändern. Das Einstellen der Tieferlegung erfolgt weiterhin direkt am Federbein und der Hinterachshöhenverstellung. Mit dem KW DDC plug&play Gewindefahrwerk kann der Focus RS an der Vorderachse im Rahmen des Teilegutachtens von 30 - 50 mm und an der Hinterachse von 35 - 55 mm stufenlos tiefergelegt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.749 Euro. Mehr unter www.kwsuspensions.de

 

Als einer der wenigen Fahrwerkhersteller für den Aftermarket hat KW ein breit gefächertes Lieferangebot an adaptiven Fahrwerksystemen entwickelt. Bereits seit 2011 bietet das im schwäbischen Fichtenberg beheimatete Industrieunternehmen elektronisch geregelte Gewindefahrwerke an, die mit den verschiedensten Systemen der Automobilindustrie kompatibel sind. Ab sofort gibt es für den ausschließlich ab Werk mit adaptiven Dämpfern ausgerüsteten Ford Focus RS das mit der Ford-Bordelektronik kompatible KW DDC plug&play Gewindefahrwerk. Während bei anderen Nachrüstfahrwerken für den Ford Focus RS die elektronische Dämpferregelung deaktiviert werden muss und nicht mehr nutzbar ist, ist dies beim adaptiven DDC Gewindefahrwerk nicht der Fall. Die adaptiven KW DDC Dämpfer werden von der Serienbordelektronik gesteuert und alle Funktionen bleiben so erhalten. Dazu müssen bei der Nachrüstung nur die Serienfederbeine und -Dämpfer nur gegen die KW Komponenten ausgetauscht und die KW DDC Stecker mit den Originalsteckern verbunden werden. Eingriffe ins Steuergerät oder ein Modifizieren der Kabel sind nicht notwendig. Sobald die KW DDC Stecker angeschlossen sind, erkennt die Seriensensorik die adaptiven KW Dämpfer und steuert sie im jeweiligen Fahrmodus.

Im Ford Focus RS stehen dem Fahrer die Fahrmodi Normal, Sport, Rennstrecke oder Drift zur Wahl. Aufgrund; der Serienauslegung des Focus RS sind die Dämpfer mit den Modi Normal, Sport und Drift weich und im Modus Rennstrecke straff eingestellt. „Der Focus RS verfügt leider über keine aktive Fahrwerkregelung“, erklärt KW Produktmanager Johannes Wacker. „Sozusagen reagieren die Dämpfer ausschließlich auf die Werksvoreinstellungen im jeweiligen Fahrmodus, den der Fahrer auf Knopfdruck auswählt.“

 

Stufenlose Tieferlegung bis zu 55 mm

 

Das Einstellen der Tieferlegung erfolgt beim adaptiven KW DDC plug&play Gewindefahrwerk über das schmutzunempfindliche KW Trapezgewinde am Edelstahlfederbein und der Hinterachshöhenverstellung. Der geprüfte Bereich erlaubt beim Ford Focus RS III eine stufenlose Tieferlegung von 30 bis 50 mm an der Vorderachse. An der Hinterachse liegt der geprüfte Einstellbereich bei 35 bis 55 mm. Die unverbindliche Preisempfehlung für das KW DDC plug&play Gewindefahrwerk für den Ford Focus RS liegt bei 2.749 Euro.


Zurück zur Übersicht
News Stripe
Neues Chiptuning-Spitzenprodukt von RaceChip
Neues Chiptuning-Spitzenprodukt von RaceChip. Der nagelneue RaceChip GTS Black richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Autobegeisterten mit leistungsstarken Motoren
mehr ...
News Stripe
HEICO SPOTIV: Frische Zutaten für den neuen Volvo XC60
HEICO SPOTIV: Frische Zutaten für den neuen Volvo XC60
mehr ...
Veranstaltungsoverlay
Veranstaltungen
Hier finden Sie aktuelle Messen und Veranstaltungen auf denen der VDAT e.V. oder unsere Mitglieder vertreten sind.
Veranstaltungen
:::::: © 2017 VERBAND DER AUTOMOBIL TUNER ::::::